Betti Bee und… Podcasts

Früher habe ich unterwegs immer Musik gehört, aber das wurde immer schnell langweilig. Irgendwie habe ich mich auch danach gesehnt, die Zeit sinnvoll zu nutzen. Seit einigen Wochen habe ich die Welt der Podcasts für mich entdeckt und ein paar davon möchte ich euch hier vorstellen.

Fiberstory.tv: Der „Moderator“ Johnny Vasquez interviewt Menschen, die irgendwie in der Wollbranche tätig sind. Ob Stricken, Häkler, Designer, Ladenbesitzer… irgendwie kommt alles mal dran. Die Folgen sind etwa eine Stunde lang.

Grandma’s Sewing Cabinet: Dr. Julie-Ann erzählt von ihren Näherlebnissen, über ihr Modedesignstudium und erläutert zum Beispiel die Wirkung verschiedener Stoffe und Farben. Die Dauer ist etwa zwischen 15 und 30 Minuten. Ich habe mir alle Folgen herunter geladen und habe schon feststellen können, dass teilweise Monate zwischen dem Erscheinen der Folgen liegen können.

CraftyPod: Sister Diane interviewt und redet über alle möglichen Themen, die mit Handarbeit zu tun haben. Aber nicht nur textile Künste behandelt sie, unter anderem habe ich auch schon ein Autoreninterview gehört. Folgen sind ca. 15 bis 30 Minuten.

Electric Sheep: Hoxton Handmade nennt sich die Dame, die diesen Podcast produziert. Sie berichtet über verschiedene Wollthemen und hegt eine große Vorliebe für Bärte. Die Podcasts sind etwa 30 Minuten lang.

Eins muss ich euch aber sagen: Alle vorgestellten Podcasts sind auf Englisch. Mir kommt das ganz gelegen, da ich zurück in Deutschland die englische Sprache schon ein wenig vermisse. Trotzdem finde ich es schade, dass deutschsprachige Podcasts in diesem Themengebiet quasi nicht vorhanden sind.

Dieser Beitrag wurde unter Betti Bee und..., DIY, Film, Fundstück(e) der Woche, Häkeln, Mode, Stoff, Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten auf Betti Bee und… Podcasts

  1. Tintin sagt:

    Hei!

    Podcasts sind etwas feines :) Werde mir diese mal genauer anschauen – habe bisher eher Design Video Podcasts verfolgt.

    Ansonsten.. Kevin geht es gut, er scheint es verkraftet zu haben. Er war ja auch nicht ganz so allein – der Finne war ja auf Grund von Krankschreibung zu Hause. Er hatte also ein wenig Geselleschaft ;).

    Liebste Grüße!

  2. Sandra sagt:

    Hallihallo!
    Ich kann dir nur beipflichten, Podcasts sind was feines.
    Ich muss ja täglich zwischen Wuppertal und Köln pendeln (4 Stunden ÖPNV am Tag) und irgendwann hat man sich an der gesammelten Musik satt gehört. Auf meinem iPod finden sich immer 4-5 Folgen Quarks&Co. Ich bin ja Fan von Ranga Yogeshwar und mit Quarks&Co. kann man echt was für seine Allgemeinbildung tun. :)
    Liebe Grüße, Sandra

  3. Stefanie sagt:

    Tolle Tipps, vielen Dank! Ich habe mir noch nie überlegt, Podcasts zu abonnieren:-) Wieder etwas gelernt:-)

    Zu deiner Frage: Ich unterrichte an der Oberstufe, also 13-16-Jährige:-)

  4. Wahrscheinlich oute ich mich jetzt als Steinzeitmensch, aber ich habe die Podcastseite bei Itunes bisher völlig ignoriert. Gerade habe ich mich mal durchgeklickt und sehe, was ich alles verpasst habe, Wahnsinn! Vielen Dank für den Tipp!

  5. Tintin sagt:

    Das waren v.a. Podcasts auf Englisch, aber auch Deutsch .. es gibt so einige InDesign und Photoshop Podcasts :)

  6. Laura sagt:

    Ich lese immer. 😉 Ist auch schöner Zeitvertreib.

  7. Tintin sagt:

    Naja.. ich hatte die damals für die Arbeit gebraucht – da hatten wir all diese Programme :) – jetzt nutze ich größtenteils Photoscape, da ist PS Wissen aber nicht uninteressant :).

    Wünsche auch ein schönes WE!

  8. namimosa sagt:

    ich höre nur ganz selten podcasts. meistens dann aber die von einem radiosender. die interviewen jeden tag für eine stunde mal mehr oder weniger bekannte leute (musiker und schauspieler, aber eben auch total normale leute, die aber was interessantes zu erzählen haben). diese gespräche sind meistens witzig und interessant, da ich die aber fast nie in voller länge zu hören bekomme, höre ich mir die dann als podcast ganz an.

    na ja, aber dafür müsste ich schon andere bücher lesen. mehr intellektuelles zeug. ich lese zwar viel, aber das sind sicher nicht immer klassiker usw. von bildung kann man da nur bedingt sprechen. 😉

  9. Lara sagt:

    Irgendwann werde ich der Oper vielleicht noch einmal eine Chance geben, aber zurzeit fühle ich mich nicht bereit dazu… 😉
    Podcasts, sollte ich mal testen ob mein Handy sowas zulässt, ich höre eh sehr gerne Nachrichtenradiosender. Ich brauche nicht immer Musik.

  10. Pingback: Tour de Fleece |

  11. Pingback: Lieblinge der Woche: English Knitting Podcasts |

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>