Hunger Games

Heute stelle ich euch Hunger Games von Suzanne Collins vor. Den Film zum Buch habe ich nicht gesehen. Der Trailer hat mich allerdings dazu gebracht, die Bücher-Kollektion zu bestellen. Ich wollte nämlich unbedingt das englische Original lesen. Weil es sich um ein Jugendbuch handelt hatte ich auch keine Schwierigkeiten dabei.

Story: Das „Land“ Panem ist aufgeteilt in 12 Distrikte, in denen die Lebensbedingungen deutlich unterschiedliche Qualität haben. Katniss, die Hauptperson, kommt aus dem 12. und ärmsten Distrikt. Jährlich finden die Hunger Spiele statt. Ein Junge und ein Mädchen werden ausgelost, um als Tribut ihren Distrikt darin zu vertreten. Als Katniss jüngere Schwester als Tribut gezogen wird, meldet sich Katniss um an ihrer Stelle zu gehen. Für große Verwirrung sorgt das zweite Tribut- Peeta. Denn er hat Katniss einst das Leben gerettet. Die Hunger Spiele kann jedoch nur ein Tribut gewinnen, was bedeutet: Überleben. Denn Ziel des „Spiels“ ist sich gegenseitig zu töten- live vor allen Augen von Panem.

Meine Meinung: Die Idee hinter dem Buch ist eigentlich grauenhaft: Kinder bzw. Jugendliche, die sich vor laufender Kamera abschlachten. Überlegt man aber mal genauer, dann handelt es sich aber „nur“ um eine Überspitzung  vieler bereits existierender TV-Formate. Man kann die Geschichte vermutlich von zwei Seiten sehen: Einerseits als spannende Fiktion, andererseits als Kritik an der Gesellschaft. Ich konzentriere mich jetzt mal auf die Fiktion. Am Anfang empfand ich die Geschichte als sehr langwierig und ein wenig zäh. Als dann die Hunger Spiele beginnen wird es jedoch spannender und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Hauptsächlich dominiert wird die Geschichte von Handlungen, Ereignissen und den Gedanken und Gefühlen von Katniss. An Dialogen wurde eher gespart.

Empfehlung: Ich habe sofort den zweiten Teil angefangen zu lesen (wo der Anfang auch schon wieder ein bisschen zäh ist!), von daher kann ich mich nur als Fan outen. Wer sich überlegt, ob er Hunger Games lesen soll oder nicht sollte aber bedenken: Es ist ein Jugendbuch. Ihr dürft keinen Thriller oder ähnliches erwarten.

Habt ihr das Buch gelesen? Oder den Film gesehen? Wenn ja, wie ist eure Meinung dazu?

Und: Wenn ich die anderen Teile gelesen habe, möchtet ihr dazu auch Reviews?

Was ich euch auch nicht vorenthalten wollte ist das Hunger Games Workout von Cassey. Sie hat sich echt Mühe damit gegeben. (Zeitweise ist es bei Youtube nicht zu erreichen, das übliche Rechteproblem.)

Dieser Beitrag wurde unter Buch, Film veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf Hunger Games

  1. Bella sagt:

    Ich habe das Buch gestern begonnen. Mir gefällt es bisher ganz gut. Im Gegensatz zur a Song of Ice and Fire Serie liest es sich wirklich gut. Ich habe auch alle drei Teile gekauft und werde sie jetzt alle lesen. Bin gespannt wie dir die gefallen.

  2. Julia sagt:

    Mh, mich konnte der erste Teil nicht so richtig begeistern. Deshalb habe ich bisher auch noch nicht die beiden anderen Teile gelesen. Ich bin aber am Überlegen, ob ich es vielleicht doch noch einmal probieren soll. Alle sind so begeistert von den Büchern. Vielleicht hatte ich nur eine schlechte Phase. 😉
    Den Film habe ich dann mehr zufällig im Kino angeschaut und der hat mir hingegen sehr gut gefallen.

  3. Frank Bee sagt:

    Habe die CD vom Film mit unterschiedlich starken Songs (Folk-Country-Rock), klasse sind hier natürlich die Taylor Swift Songs, einer davon mit den wunderbaren Civil Wars, die in Kürze nach D kommen, auch der Song von den Carolin a Chocolate Drops, einer Gruppe vom Bluegrass her kommend ist toll, eingängig ist Maroon 5 ft. Rozzi Crane, empfehlenswert ebenso die schöne Miranda Lambert (habe ich Live in der CH gesehen, prima), die mit den Pistol Annies singt.
    LG Frank Bee

  4. namimosa sagt:

    also mir haben die bücher auch sehr gut gefallen. vor allem der erste teil. ich fand die idee einfach gut und modern und sie hat mich voll gepackt. vor allem ist katniss mal ein etwas anderer charakter. nicht das übliche, was man momentan so in all den jugendbüchern vorfindet.
    der film ist übrigens auch klasse, den musst du dir anschauen. meiner meinung nach eine wirklich sehr gelungene verfilmung!

  5. Tintin sagt:

    Hei! Überlege auch grad, ob ich mir die Reihe zulege, weil ich bisher nur Gutes gehört habe – den Film selbst habe ich noch nicht gesehen. Der soll an sich aber auch nicht schlecht sein.

    Ja.. Erdbeeren schon, aber keine finnischen (und ja, die schmecken einfach besser :P). Und das mit dem Smalltalk hat mir eben doch echt ein wenig in Tallinn gefehlt – aber vlltl können die ja auch nur unter Alkoholeinfluss gesprächiger werden 😉 :P.

    Liebste Grüße und Hyvää Juhannusta 😀
    – Tintin

  6. Lara sagt:

    Danke. :) Und ich habe keine Ahnung wo die Fruchtfliegen herkommen, das muss ich mal herausfinden… Es macht aber fast den Anschein, als kämen die aus dem nichts. 😀
    Hungergames habe ich weder gelesen noch gesehen, der Hype hat mich schon abgeschreckt. Aber ich habe viel Gutes vom Buch gehört und da es mein Freund hat schaue ich da villeicht mal rein.
    lg

  7. Heizi sagt:

    Ich kenne das Buch leider nicht, aber schon allein das Cover sieht schaurig aus. 😉
    Mit dem Kleid hast du Recht. Es ist schon ziemlich weit ausgeschnitten. Hab es gestern mal angehabt und obwohl ich groß bin, sieht man den BH ansatzweise trotzdem.

  8. Laura sagt:

    man ich bin schon so gespannt, bis ich es lesen kann. hatte mir mal das bei amazon bestellt und die sagen, ich bekomm das erst im oktober -.- dann hol ichs doch lieber in der buchhandlung.. :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>