Wer den Mund zu voll nimmt…

… muss mit den Konsequenzen leben. Ich stricke grundsätzlich am liebsten für mich. Denn niemand weiß die Arbeit und Liebe mehr (ein)zuschätzen, die in ein handgefertigtes Objekt geht, als der, der es hergestellt hat. Man lernt recht schnell, für wen es sich lohnt, sich die Mühe zu machen. Nachdem ich aber eine Podcastfolge von Hoxton Handmade über den „Boyfriend Sweater Curse“ gehört habe dachte ich: Aha! Ich stricke einen Pullover für meinen Schatz!

Ich hätte vielleicht besser zuhören sollen, was Hoxton da erklärt und die Frage „is it possible to beat the Boyfriend Sweater Curse?“ ein wenig ernster nehmen sollen. Egal, ich startete voller Elan im April, damit der Pulli auch rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird. Es handelt sich übrigens um meinen ersten selbstgestrickten Pulli.

Nach einiger Zeit des Hochmuts traf mich die Erkenntnis: Das eben noch geliebte Strickstück verwandelte sich in den Pullover der Grauens! Denn „natürlich kann ich auch einen Rollkragen statt einem V-Ausschnitt stricken“ und „natürlich macht es nichts, dass die Maschenproben nicht übereinstimmen und ich alles umrechne“. Zum Glück rettete mich der UFO-Monat September des Team Yeti, denn extra dafür nahm ich den Pullover wieder in die Hand. Ende November habe ich es dann schließlich geschafft und bin mir sicher: Nie wieder ein Pullover für andere erwachsene Personen! Ich gewinne das verhasste Teil inzwischen aber immer lieber, wenn ich es an meinem Freund sehe und langsam die kleinen Fehler bzw. Dinge mit denen ich unzufrieden war, vergesse.

Wie sieht es bei euch aus? Für wen bastelt, strickt, näht, häkelt, … ihr am liebsten?

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf Wer den Mund zu voll nimmt…

  1. Jtb sagt:

    Erik sieht sooo glücklich auf dem Foto aus 😉
    Und es sieht mehr so aus, als ob es für eine Frau wäre..

    • Betti Bee sagt:

      Nein, es handelt sich tatsächlich um ein Strickmuster für Männer. Aber ich verstehe, dass das Braun im Informatiker-Farbsystem quasi schon bunt, fröhlich und feminin wirken kann, auch wenn das Muster nicht feminin ist 😉

  2. Erik sagt:

    @Jtb Ich mag ihn. Ist prima! Du bist ja nur neidisch! 😛

  3. Heizi sagt:

    Wahnsinn. Ich glaube, mich hätte die Motivation irgendwann verlassen… :) Das Ergebnis ist super geworden. :)

  4. Frank Bee sagt:

    Also ich finde der Pullover steht Erika doch toll und die Sonne scheint sogar, ich denke dies ist alles wegen des Pullis.
    Frank Bee

  5. tina sagt:

    ist doch letztlich super geworden…ich bin leider nicht so ausdauernd..sobald etwas schwieriger wird muss ich das teil weglegen 😛
    am liebsten nähe ich auch für mich selbst..da die sachen eh meist etwas ausgefallener sind! wenn sachen für andere mache und verkaufe muss ich das meist zu dumpingpreisen verkaufen..das macht dann keinen spaß mehr!

    aber für meinen frend habe ich schon mal einen schal gestrickt, den er auch trägt :)

  6. Pingback: Wenn man zu seinem Wort stehen muss… |

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>