Wolle waschen

Beim Schafschurfest am Muttertag hatte ich ja von zwei verschiedenen Schafen Wolle mitgenommen. Inzwischen habe ich sie sortiert und gewaschen. Die braune Wolle, die ihr auf dem zweiten Foto seht, ist leider total verfilzt und ich musste sie komplett entsorgen.

lotte-röhnschafSo sah die Wolle vom Röhnschaf „Lotte“ zu Beginn aus. Ziemlich staubig, verdreckt und mit viel Heu und anderen Pflänzchen bestückt. Zunächst wurde die ganz verdreckte Wolle aussortiert. Dann hieß es abwarten- bis gutes Wetter kommt und man draußen waschen kann. Den nassen Schafgeruch in der Wohnung zu haben wäre nicht so optimal gewesen.

wolle-streuobstwiesen-1Drei Waschgänge mit Spüli musste die Wolle über sich ergehen lassen, bis das Wasser annähernd sauber war. Die braune Wolle hat vermutlich zu viel Spüli abbegkommen. Ein wenig ließ ich sie noch in der Sonne trocknen, dann musste sie aber drinnen zu Ende trocknen. Dafür hab ich sie erstmal in der Maschine im Wollwaschgang geschleudert.

roehnschaf-lotte-1So sah die trockene Lotte dann aus. Immernoch viel Heu und andere Fremdkörper. Gestern am Ruhetag der Tour de Fleece habe ich mir ein Herz genommen, endlich alle unerwünschten Teile zu entfernen.

roehnschaf-lotte-2Nach etwas über einer Stunde zupfen und zoppeln sieht die Lotte jetzt so wunderschön aus und ist herrlich weich. Nach der Tour de Fleece wird sie wohl ziemlich bald das Spinnrad sehen!

Dieser Beitrag wurde unter Spinnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Wolle waschen

  1. Angelika Bee sagt:

    Sehr schön sieht die Lotte jetzt frisch gebadet aus. Schade, dass das bei der anderen Wolle nicht so wollte; die Farbabstufungen sahen so schön aus.

  2. Pingback: Lotte |

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>